News & views

Wir wollen doch nur spielen: Die wildcard Gaming Days

Date Posted: 25 Juli, 2013

Wenn sich am nächsten Tag Pizzakartons und leere Flaschen bei uns in der Agentur stapeln, dann kann das nur eines bedeuten: ein weiterer  wildcard Gaming Day war ein voller Erfolg.

Screenshot des neuen Saints Row 4
Bild: Koch Media / Deep Silver

Ausgewählte Medienvertreter und Blogger tummeln sich regelmäßig in unseren Räumlichkeiten am Standort Krefeld, genießen ein gutes Catering, plaudern über die neusten Games und können einen noch nicht erschienenen Titel auf Herz und Nieren prüfen.

Um ein Spiel im Vorfeld des Release der Fachpresse und sonstigen Medienvertretern vorstellen zu können, werden Pressetouren und Events veranstaltet, bei denen die Spiele direkt aus erster Hand ausprobiert werden können. Im Hause wildcard setzen wir – gemeinsam mit unseren Kunden – auf eine sehr persönliche und familiäre Atmosphäre beim Anspielen eines neuen Titels. Neben einer kleinen Präsentation des jeweiligen Titels, egal ob vom Publisher oder direkt vom Entwickler, ist es besonders das gemütliche Beisammensein und Fachsimpeln über Computerspiele, was die Gaming Days bei uns in der Agentur ausmacht.

Letzten Donnerstag war es wieder soweit: Koch Media stellte der Rhein-Ruhr-Presse das Spiel „Saints Row IV“ vor. Bei Mega-Burgern, kaltem Bier und kleinen Snacks hatten Kunde, Journalisten und auch Berater einen feinen Abend. An zwei Stationen konnte das neuste Action-Abenteuer der Third Street Saints angespielt werden.

Wichtig ist persönlicher Kontakt

An solchen Abenden entsteht Informationsfluss und Austausch, den keine Redaktionstour und schon gar kein verschicktes Press Kit erreichen könnten. Aus PR- und journalistischen Kollegen werden vor der Konsole Zocker-Buddys, die sich offen und ehrlich über das Produkt austauschen.

Der Saints Row 4 Gaming Day bei wildcard

Durch Gespräche über Interessen und Hobbys lernt man die Kollegen der Presse auch persönlicher kennen und findet eine andere Gesprächsebene als die klassische Berater – Journalisten-Ebene. Das hat sowohl für die Medien als auch für die Agentur auf lange Sicht Vorteile. Denn das Schönste ist, dass man eine gemeinsame Leidenschaft teilt: den Spaß am Spielen. Und das funktioniert gemeinsam immer am besten.

Share this
arrow_upward