News & views

SEO: Freund oder Feind?

Date Posted: 30 Juni, 2016

Der Kampf um Google-Rankings ist real. Daran besteht kein Zweifel. Texter suchen nach den perfekten Keywords zur Optimierung ihrer Website. Gnadenlos wird um die besten Plätze bei Google gerungen, denn Ranking-Verschlechterungen machen sich direkt bemerkbar. SEO (Search Engine Optimization) ist daher eines der größten Themen des frühen 21. Jahrhunderts. SEO kämpft jedoch gegen einen zunehmend schlechteren Ruf. Daher stellen sich viele die Frage, ob SEO wirklich das ist, was ihre Website benötigt.

Was ist SEO und warum brauchen Sie das?

Das Grundprinzip von SEO ist leicht: Eine saubere Struktur fördert die Lesbarkeit von Websites durch Suchmaschinen. Das Ziel: Unter den ersten zehn Suchergebnissen bei Google landen. SEO besteht im Wesentlichen aus drei Schritten: Schritt 1 ist Keyword-Analyse, gefolgt von der Optimierung. Es gibt zwei verschiedene Arten der Optimierung: onpage oder offpage. Bei der OnPage-Optimierung werden die Keywords in Seiten- und Bildtitel, Seitenbeschriftungen und Content aufgenommen. OffPage-Optimierung findet auf anderen Websites statt und arbeitet anhand von Backlinks und Linkbuilding.

 

Gutes SEO: Tipps und Tricks

Ein paar Tipps sind bei SEO besonders hilfreich. Google bekämpft Spam mit zunehmender Härte, daher ist organisches Wachsen unheimlich wichtig geworden. Ihre Website muss auf natürliche Art wachsen und nicht von einem Tag auf den anderen explodieren. Hier hilft regelmäßiger auf Keywords optimierter Content. Diese Inhalte müssen auf die Zielgruppe ausgerichtet und relevant sein. Dabei ist entscheidend, dass Sie Ihre Nutzer kennen und die Website zielgruppengerecht gestalten und füttern.

Vermeiden Sie Barrieren wie Flash-Filme, außergewöhnliche Frame-Strukturen, übergroße Bilddateien oder lange Ladezeiten. Eine leicht zu umgehende Barriere sind Parameterketten: benutzen Sie URL-Rewriting, um sinnvolle und kurze URLs zu erstellen. Technisch ausgereifte Websites vermeiden Barrieren.

Links sind nicht nur praktisch, sondern wichtig. Verlinken Sie viel, aber hochwertig. Legen Sie darüber hinaus intern viel Wert auf Verlinkungen. Empfehlenswert ist beispielsweise eine Navigation durch Texte anstatt Bilder. Zu guter Letzt, eines der wichtigsten SEO-Mittel: Keywords. Stimmen Sie Ihre Keyword-Gruppen auf die Zielgruppe ab. Ein starkes Keyword ist sowohl einfach als auch oft gesucht.

Das perfekte Keyword: SEO-optimiertes Schreiben

Keywords sind auch der Grund für das Aufkommen von SEO-optimiertem Schreiben. Allerdings ist diese SEO-Maßnahme mit eine der umstrittensten. Massenhaftes Keyword-Dropping in Texten führt oft zu unorganischen Texten, die jeglichen Lesefluss verlieren und zahlreiche Wiederholungen beinhalten. Gutes SEO-optimiertes Schreiben besteht aus mehr als nur dem Hinzufügen von Keywords. Gute Texter schreiben SEO-optimiert ohne Eingeständnisse an die Seriösität und den Lesefluss.

Wichtig ist vor allem die Vorabrecherche: Behandeln Sie in Ihren Texten aktuelle Themen, verlinken Sie sinnvoll und verwenden Sie angemessene Keywords. Hierfür eignet sich vor allem die Recherche per Google AdWords.

Sprache und Grammatik sind ebenfalls von enormem Wert: Für SEO-optimiertes Schreiben gibt es Do’s und Don’ts. Vermeiden Sie Passivformulierungen, Füllwörter, Konjunktive, negative Formulierung, Schachtelsätze oder umständliche Konstruktionen. Umgehen Sie “man”, “es” oder Sonderzeichen sowie lange Nebensätze. Absolute Do’s sind klare Ansprachen und Aussagen sowie positive Wortwahl und flexible Wortfindungen. Benutzen Sie deutlich konstruierte Sätze sowie sinnvoll eingeflochtene Keywords und Fragen.

Achten Sie auf den technischen Aufbau Ihres Textes

Strukturieren Sie Ihren Text sinnvoll, gestalten Sie Ihre Absätze simpel und machen Sie diese nicht zu lang (ca. 100 Wörter). Beantworten Sie einfache Fragen, aber vergessen Sie nicht dennoch in die Tiefe zu gehen. Die Überschrift ist von äußerster Bedeutung. Eine gute Überschrift weckt die Neugier im Leser. Vergessen Sie nicht, Ihrem Text Zwischenüberschriften zu geben. Bauen Sie idealerweise die vorab recherchierten Keywords ein.

Texter übertreiben SEO oft mit reiner Keyword-Häufung, doch das muss nicht sein. Guter Text und SEO widersprechen sich keinesfalls. Wichtig ist, dass Sie die notwendige Zeit investieren um gutes SEO zu praktizieren. Auf diese Weise muss Ihr Text nicht an Qualität einbüßen.

Share this
arrow_upward