News & views

photokina 2012: Image ist alles – vor allem in der Kommunikation

Date Posted: 18 September, 2012

Schon nach wenigen Stunden auf der der weltweit bedeutendsten Messe für Fotografie – der photokina – fiel mir auf:  Der Wunsch Eindrücke festzuhalten, ist so alt wie die Menschheit selbst. Damals die Höhlenmalerei in der Urzeit, wunderschöne Ölgemälde seit dem 13. Jahrhundert und 1837 das erste Lichtbild. Jetzt: Eines verbindet diese Techniken über die Jahrtausende hinweg: Sie wollen mit uns kommunizieren.

photokina 2012: wildcard für Canon
Bild: wildcard

photokina 2012: Die Models lächeln; die Fotografen auch.

Als Kommunikationsprofi bin ich natürlich besonders interessiert auf der Messe unterwegs. Genau 1.158 Anbieter aus 41 Ländern konkurrieren in Köln um meine Aufmerksamkeit. Die Big Player der Branche sind noch bis Sonntag geschlossen am Rhein versammelt. Alle stellen sich die Frage: Wie schafft es „meine Marke“ aus diesem Mitbewerber-Meer herauszustechen? Gerne antworte ich: „Durch Bilder. Besondere Bilder“. Das Resultat, wie auf dem obigen Bild zu sehen, war ziemlich wirksam: neuste Technik plus elegante Models. Mission erfüllt.

Apropos erfüllt: Auch die Messe an sich erfüllte schon am Fachbesuchertag ihre Rolle aus Trend- und Impuls-Geber. Die Parallelen zu den IFA-Trends sind erstaunlich. 2012 wird alles verbunden, was sprichwörtlich bei drei nicht offline ist. Tablets und Smartphones wachsen mehr und mehr mit der Fotografen-Hardware zusammen. Apps steuern alles: Drucker, Kameras und die Cloud. Drucken von überall auf der Welt. Wireless-LAN in jedem Gerät. Wie weit diese Fusion von Smartphone und vollwertigem Fotoapparat geht, wurde mir dann richtig bei Samsung bewusst. Die kompakte Galaxy-Kamera setzt auf das mobile Betriebssystem Android. Die Rückseite sieht einem Smartphone zum Verwechseln ähnlich. So ist das Gerät wie ein Smartphone per App aufrüstbar – eine davon schickt Bilder direkt an den Fernseher – vielleicht auch bald an Kühlschrank und Waschmaschine. Wer weiß das schon?

Dabei fällt auf: Wieso sprechen wir eigentlich so selten von der „Smart Photography“? Nach der photokina 2012 wird es höchste Zeit.

photokina 2012: Trends bei Canon
Bild: wildcard
Share this
arrow_upward