News & views

Kopf runter, Daumen hoch – Tag drei auf dem Mobile World Congress 2013

Date Posted: 27 Februar, 2013

Mobile World Congress 2013. Wem ist das nicht schon mal passiert? Mitten auf der Straße wird man von einem Passanten rüde angerempelt, der gerade auf sein Smartphone schaut – natürlich unbeabsichtigt. Auf dem Mobile World Congress 2013 wird dies häufiger passieren. Kein Wunder: Denn die auf der Messe gezeigten Smartphones und Neuigkeiten sind einen genauen Blick wert.

Es ist schon kurios, wenn ich die Bilder des MWCs in Barcelona sehe. Scheinbar bewegen sich die Besucher in einem eigenen kleinen Kosmos, alle starren wie gebannt auf ihre Smartphones oder probieren die neuen Geräte selbst aus. Ihre Umwelt nehmen sie nur noch peripher wahr. Da sollten sich die Technikjunkies nicht wundern, wenn sie am Wochenende über Nackenschmerzen klagen. So ein paar Messetage sind ja immer sehr anstrengend!

Überraschung auf dem Mobile World Congress 2013

Diese Ankündigung könnte eine Tarifrevolution auf dem Mobilfunkmarkt ins Rollen bringen: Der britische Kommunikationsdienstleister O2 präsentierte gestern Abend ein neues Bezahlmodell . Telefonieren und SMS schreiben ist komplett kostenfrei. Dafür bezahlt der Kunde aber für das mobile Internet.

Samsung will ins Wohnzimmer

 

Hat Apple-TV bald ausgedient? Samsung kontert auf dem MWC 2013.
Bild: Apple

Samsung gegen Apple – die unendliche Geschichte des Technikmarkts. Bei den Smartphones hat das südkoreanische Unternehmen bereits die Nase vor der Premiummarke aus dem Silicon Valley. Mit dem neuen HomeSynch bringt Samsung eine Media-Box, die Apple-TV Konkurrenz machen soll. Die Funktionen ähneln dabei Apples Wohnzimmerbox. Technisch ist das HomeSynch High-End. Eine 1 Terabyte Festplatte, USB 3.0, Bluetooth 4.0 und ein flotter Dual-Core-Prozessor sind nur einige Details. Die neue Set-Top-Box basiert auf Android „Jelly Bean“ und bietet die Möglichkeit Apps und Filme direkt über den Play-Store zu beziehen. Im April soll das Gerät in den USA auf den Markt kommen. Sicherlich wird nicht nur Apple die Markteinführung des HomeSynch mit Argusaugen verfolgen.

Bis morgen Abend haben die Unternehmen noch die Möglichkeit, ihre Produkte auf dem Mobile World Congress 2013 der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dann entschieden wir – die Kunden.

Share this
arrow_upward