News & views

Influencer Relations: Die WILDCARD INFLUENCER SCORECARD®

Date Posted: 14 Januar, 2016

Die Zeiten ändern sich, und mit ihr auch die Aufgabenstellungen. Früher war die Auflagenstärke das entscheidende Kriterium, wenn eine Presseanfrage eintraf. Unternehmen entschieden sich eher für eine Zusammenarbeit, wenn die Reichweite groß genug war. Würden Unternehmen heute noch genauso denken, würden die meisten Anfragen von Bloggern und Influencern wahrscheinlich ignoriert werden. Doch hinter Themen-Blogs und spezialisierten Social Media-Kanälen stecken oftmals einflussreiche Meinungsmacher. Ihr Wert für die Öffentlichkeitsarbeit ist unumstritten. Leser und Follower der Influencer werden von ihren eigenen Mitmenschen als Experten akzeptiert. Die tatsächliche Reichweite einer Botschaft sollte also nicht nur quantitativ, sondern qualitativ eingeschätzt werden. Die Einschätzung von Bloggern und Social Media-Influencern ist eine komplexe Aufgabe, weil diese häufig gleichzeitig auf verschiedenen Kanälen kommunizieren und meistens eine spitze Leserschaft pflegen, die für Unternehmen eine enorm wichtige Zielgruppe darstellen. Doch ist der Einfluss messbar?

Wir haben ein PR-Instrument entwickelt und in der Anwendung mit Kunden etabliert. Unsere WILDCARD INFLUENCER SCORECARD® macht die Relevanz von Influencern für Unternehmen messbar. Die Transparenz ermöglicht einen objektiven Vergleich zwischen Influencern. Denn nur mit den richtigen Partnern erreichen Influencer Relations-Aktivitäten und Influencer Marketing-Kampagnen den höchsten Effekt bei der anvisierten Zielgruppe.

Die SCORECARD ist ein universell einsetzbares Werkzeug für die Auswertung objektiver Messdaten, die nach einer gründlichen Recherche in eine einfache Benutzeroberfläche eingetragen werden. Ziel ist es, herauszufinden, ob ein Blogger bzw. Influencer zu der Kampagne passt. Über 50 Kriterien entscheiden über die Passgenauigkeit eines potentiellen Influencers zu einer Kampagne, zu geplanten Inhalten oder zu einer Zielgruppe. Das SCORECARD-Ergebnis fasst alle Kampagnen-spezifischen und objektiven Kriterien zusammen, und gibt nach individuellen Gewichtungen eine klare Handlungsempfehlung.

wildcard influencer scorecard schema

Wie misst man Relevanz?

Bei der Bewertung mittels der SCORECARD geht es nicht darum, Influencer wie Blogger oder YouTuber als „gute“ oder „schlechte“ Kandidaten einzuschätzen, sondern maßgeschneidert und individuell zu entscheiden, welcher Kanal und welcher Influencer zu einer bestimmten Kampagne passt und damit „relevant“ ist. Auch ein zunächst als nicht passend eingestufter Influencer kann bei der nächsten Kampagne wieder die richtige Wahl sein. Die SCORECARD ermöglicht auf diese Weise eine objektive und transparente Bewertung, um den ideal passenden Partner für eine bestimmte Marke bzw. eine Kampagne zu finden und macht diese vergleichbar. Dabei lässt sich die SCORECARD auch leicht auf bestimmte Wunschkriterien des Kunden anpassen und stellt so die Weichen für eine zukunftsorientierte Arbeit zwischen Unternehmen und Influencern. Bei Bedarf ergänzen wir auch gemäß den Kriterien die Liste um weitere Vorschläge und stellen professionell den Kontakt zwischen Influencer und Marke her.

Aktuell führen wir eine eigene Influencer-Datenbank, die bereits weit über 12.000 deutschsprachige und internationale Influencer für B2C-, B2B- und C2C-Projekte enthält. Dazu zählen klassische Blogger, Instagrammer, YouTuber, Twitter- und LinkedIn Pros, Snapchatter, etc. genauso wie Journalisten.

Die Zusammenführung von Influencer und Marke wird immer komplexer

Influencer sind in der modernen Unternehmenskommunikation unersetzlich: Experten und ihre Zielgruppen halten sich zunehmend ausschließlich online auf und sind empfänglich für die Empfehlungen dieser Meinungsmacher. Influencer leisten außerdem einen wichtigen Beitrag darin, Produkte oder Dienste in ihrem persönlichen Lebensumfeld den Lesern und Fans nahe zu bringen. Selbstverständlich sollte dies immer unter Offenlegung der Zusammenarbeit und nicht versteckt geschehen.

Immer mehr Marken streben daher eine Zusammenarbeit mit Influencern an, sodass sich Unternehmen berechtigterweise die Frage stellen, welche Influencer zu ihrer Marke passen und die Idee dahinter auch transportieren können. Genau hier ist unser Dienst gefragt: Wir vermitteln zwischen Influencer und Marke und lassen auf diesem Wege beide Seiten gut dastehen. Eigens dafür wurde die SCORECARD entwickelt, die für Kunden und Influencer gleichermaßen die besten Empfehlungen bereithält.

Wie gut passt der Influencer zum Thema oder das Thema zum Influencer?

Entscheidend über Erfolg oder Misserfolg einer Kampagne kann durchaus die Wahl des richtigen Influencers und Mediums sein. Wichtig dabei ist, sich einen umfassenden Überblick über den vorgefundenen Inhalt, den Themenschwerpunkt, wie auch die Art der Vermittlung sowie über die angesprochene Zielgruppe zu machen. Dies gilt sowohl für B2B-, wie auch für B2C-Themen: Die Zielgruppe muss sowohl für das Produkt empfänglich als auch mit dessen Darstellung einverstanden sein, sonst gilt das Ziel der Kooperation als verfehlt.

So zählen bei den meisten Influencern und deren Zielgruppen Authentizität und Transparenz als wichtiges Gut einer Zusammenarbeit. Produkte sollen nicht werblich herüber gebracht werden, auch wenn eine bezahlte Kooperation und die Markierung als #sponsored dahinter stehen. Wirkt die Einbettung des Produktes wie ein Fremdkörper im Konzept des Influencers, dann folgen negative Kommentare und die Marke wird nicht weiter positiv aufgenommen. Unerlässlich bei der Wahl des richtigen Influencers ist demnach eine ausgiebige Recherche: Welche Zielgruppe wird bedient, welche Kanäle werden genutzt, wurden Konkurrenzprodukte bereits genannt? All diese Fragen sind initial wichtig, um die Weichen für eine erfolgreiche Kampagne zu stellen. Der Kunde erwartet nachvollziehbare, transparente Argumente für eine Long- und Shortlist.

Wir haben frühzeitig erkannt, dass vergleichbare, messbare, wiederholbare und vor allem transparente Argumente essentiell für eine erfolgreiche Einbindung von Influencern in die Unternehmenskommunikation sind. Unsere Kunden vertrauen bereits alle erfolgreich auf diese Strukturen. Viele andere Unternehmen handeln allerdings noch nicht dementsprechend.

Share this
arrow_upward