News & views

Indie ist das neue Schwarz

Date Posted: 15 August, 2014
© Die Gute Fabrik
© Die Gute Fabrik

Was vor zwei bis drei Jahren noch ein Nischenphänomen war, darum streiten sich mittlerweile die großen Konsolenhersteller Sony und Microsoft: Indies. Die gamescom-Pressekonferenzen beider Firmen verdeutlichten das. Neben den Triple-A-Riesen bekamen die kleinen Entwickler vor allem bei Sony eine Menge Zeit, um ihre Spiele vorzustellen. Weiterhin gibt es auf der gamescom in diesem Jahr zum ersten Mal den Indie Megabooth – einen Stand, bei dem es ausschließlich zukünftige Indie-Hits zu begutachten gibt. Wir haben einen Blick auf die abgedrehten Titel geworfen und die interessantesten zusammengefasst:

Back to Bed

© Bedtime Digital Games
© Bedtime Digital Games

Ein Spiel wie ein surreales Gemälde – dieses Ziel setzte sich das kleine dänische Entwicklerteam von Bedtime Digital Games und startete bereits im letzten Jahr eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne. Inspiriert von unmöglichen Figuren, wie der Penrose-Treppe und der schmelzenden Uhren von Salvador Dalí, muss der Spieler einem Schlafwandler dabei helfen, sicher durch die optischen Illusionen seines Unterbewusstseins zu gelangen und ihn am Ende wieder in sein Bett zu bringen. Als Studentenprojekt der Danish Academy for Digital Interactive Entertainment gestartet, gewann es 2013 den IGF (Independent Game Festival) „Student Showcase“ und soll noch in diesem Monat im iOS Appstore erscheinen.

Where Is My Heart?

Ebenfalls ein Gewinner des IGF „Student Showcase“, allerdings bereits 2009, war der 2D-Puzzle-Platformer „Where Is My Heart?“ aus Deutschland. Darin spielt man drei kleine Waldmonster, die zusammen in einem Baum lebten bis ihre Welt in viele kleine Teil zerbrach und der Baum verschwand. Auf der Suche nach dem Baum, muss die kleine Familie die zerbrochene Welt wieder in die richtige Reihenfolge bringen.

Wander

© Wander MMO
© Wander MMO

Wander“ ist nicht nur ein MMO (Massively Multiplayer Online), sondern auch ein Spiel, das es so bisher noch nicht gab. Das Spiel richtet seinen Fokus auf Entdecken und Erzählen. Anders als bei den üblichen Genre-Vertretern finden keine Kämpfe statt. Die Welt, die Soundkulisse und die Zusammenarbeit mit anderen Spielern, ist das Zentrum des Fortschrittes. Das Entwicklerteam – Wander MMO aus Australien – besteht aus ehemaligen Mitarbeitern verschiedener Triple-A-Titel wie Far Cry, The Darkness 2 und LA Noire. Der Spieler startet als Baum, dessen Welt stetiger Veränderung unterliegt und die auch ihn verändern. Eine Alpha soll im September fertig sein. Ein endgültiger Termin für eine finale Version steht noch nicht fest.

The Dragon Fin Soup

Das fünfköpfige Entwicklerteam von Grimm Bros. übertraf das Kickstarter-Ziel ihres Titels „Dragon Fin Soup“ um ganze 498%. Das Rollenspiel mit einer Heldin, die wie ein knallhartes Rotkäppchen aussieht, orientiert sich an klassischen, taktischen Top-Down-Rollenspielen aus der Zeit des Super Nintendo. Nebencharaktere und Gegner orientieren sich an Figuren aus Märchen und die Welt selbst befindet sich auf dem Rücken einer riesigen Drachenschildkröte. Zudem sind es vor allem die Handlung und die zahlreichen Crafting- und Kampf-Möglichkeiten, die Spieler stundenlang faszinieren sollen.

The Talos Principle

© Croteam
© Croteam

Croteam, die Entwickler hinter der SeriousSam-Serie, stellen auf der gamescom 2014 ihr Indie-Projekt „The Talos Principle“ vor. Es ist ein, laut eigener Beschreibung, philosophisches Puzzle-Spiel aus der Egoperspektive und erinnerte uns direkt an Portal. Die karge Welt soll den Spieler auf eine Art Selbstfindungsreise schicken. Eine klassische Handlung wird es nicht geben – eine Stimme erzählt dem Spieler ab und zu etwas, stellt aber auch viele Fragen, die der Spieler fernab von richtig und falsch beantworten kann. Daneben müssen verschiedene Rätsel gelöst werden. Eine Veröffentlichung ist für Herbst dieses Jahres für PS4 und PC geplant.

Share this
arrow_upward