News & views

gamescom 2013 – Das große Finale

Date Posted: 25 August, 2013
Bild: gamescom

Die großen abschließenden Zahlen der gamescom 2013 – die wird’s erst morgen geben. Aber ich wage schon heute zu behaupten: Das wird ein neuer Besucherrekord. Was macht mich da so sicher? Auch der heutige Sonntag ist ausverkauft. Familientickets werden keine mehr angeboten. Alleine, dass ich am Mittwoch in den Messehallen das Gefühl hatte, es sei schon Donnerstag, und am Donnerstag, es sei schon Samstag, reicht: Mehr Menschen waren auf noch keiner gamescom. Dass es so viele waren, hat einfache Gründe: Selten war eine gamescom spannender. Nicht nur das quasi gleichzeitige Erscheinen der Xbox One und der PlayStation 4 im November dieses Jahres war ausschlaggebend, sondern auch die spannenden Themen drum herum. Wir bloggten von Dienstag bis heute über unsere Messetage. Nun das große Finale!

Episches Ringen: Sony vs Microsoft

Was habe ich in den vergangenen Tagen nicht alles gesehen? Von cleveren kleinen Android-Spielen (und neuen Konsolen), über Geheimtipps wie Hotline Miami 2: Wrong Number bis hin zu riesigen Blockbuster-Produktionen Destiny, Titanfall, Beyond Two Souls oder Watch Dogs gab es unglaublich tolle Hard- und Software zu sehen – und auch anzuspielen. Denn das unterscheidet die gamescom ja so stark von der anderen Branchen-Mega-Messe Electronic Entertainment Expo (E3): In Köln dürfen auch die Fans Hand anlegen. Durch den erstmals in Köln vertretenen eigenen wildcard-Stand kam ich in diesem Jahr nur selten zum Spielen, aber das, was ich sah, reicht mir: Die Branche hat eine glänzende Zukunft vor sich. Vor allem der Spieler darf sich freuen. Der Konkurrenzkampf der Branche wird ab November so hart, dass sich die Zocker auf viele Vorteile freuen dürfen.

Nehmen wir als Beispiel den direkt zum Messestart entbrannten Kampf zwischen Sony und Microsoft. Während Sony den direkten Starttag und den Preis bekannt gab, schwieg Microsoft noch. Fakt ist aber, dass die Xbox One etwa 100 Euro teurer sein wird. 399 Euro für die PlayStation 4 – ein echter Kampfpreis. Auch den Preis für die „beste Hardware“ konnte sich Sony auf der gamescom sichern. Und tatsächlich bestätigt Gamestop der Sony-Konsole derzeit einen Vorbestellvorteil. Wie kontert Microsoft? Nicht ganz unclever: Einem Teil der ersten Xbox One, die über die Ladentheke wandern, soll ein kostenloses FIFA 14 beiliegen. Schaue ich mir aber an, dass Titel wie Battlefield 4 von Electronic Arts, Call of Duty: Ghosts von Activision, Watch Dogs und Assassin’s Creed: Black Flag von Ubisoft ohnehin für beide Konsolen erscheinen werden, werden es einmal mehr die exklusiven Spiele sein, die den Unterschied machen werden. Okay, ich persönlich werde alleine für Fable:Legends eine Xbox One benötigen. Ich bin eben ein großer Rollenspiel-Fan.

Bild: gamescom

gamescom setzt auf Phones und Tablets

Erstaunlich fand ich zudem, dass die Companion-Sache wieder Fahrt aufnimmt. Fast jeder große Titel integriert wieder ein Smartphone oder ein Tablet ins Spiel. Dass die Sache dann wieder so prominent kommuniziert wird, liegt an Personen wie David Cage. Sagt dieser Mann etwas zu Trends und Revolutionen, höre ich genauer hin. Und tatsächlich: Stelle ich mir vor, meine Frau hätte mir bei Heavy Rain per Tablet zur Seite stehen können, wäre das Spiel tatsächlich noch geselliger gewesen. Von The Last Of Us ganz zu schweigen. An dieser Stelle sollten wir aber Nintendo nicht vergessen. Die haben’s eigentlich erfunden – aber aktuell stößt die Nintendo-Ausführung dieser Idee auf wenig Gegenliebe. Leider.

Erinnert ihr euch noch an unseren Spielberg-Blogeintrag? Die gamescom zeigte, dass wir mit unserer Einschätzung richtig lagen: Ubisoft als auch Microsoft wollen die bisherigen Grenzen zwischen TV, Spiel, Film und Spieler auflösen. Denn interaktive Unterhaltungsinhalte waren auf der Messe ebenfalls ein großes Thema. Da macht Ubisoft einen Watch Dogs-Film und bringt die Raving Rabbids ins Fernsehen, während Microsoft direkt ein eigenes Studio baut.

Auch die mediale Seite meint es gut mit der Branche: Ob nun BILD, Spiegel oder Welt – es geht erfreulich oft um Inhalte. Die Headlines beschäftigen sich meist um den Kampf der Konsolen. The Next Generation of Gaming – sie wird auch uns bei wildcard die nächsten Monate beschäftigen.

Ansonsten bleibt mir nur zu sagen: Es war eine tolle Messe. Anstrengend, aber auch ertragreich – bis 2014!

 

Share this
arrow_upward