News & views

Das Image von Marken entscheidet über Erfolg

Date Posted: 20 Februar, 2015
© INFINITY - Fotolia.com
© INFINITY – Fotolia.com

Der Vermarktungs- und Verkaufsprozess eines Produktes oder einer Dienstleistung basiert auf vielen verschiedenen Faktoren. Selbstverständlich sind dabei Qualität oder Preis-/Leistung zu nennen. Doch ein Faktor tritt dabei oft zu kurz, der jedoch maßgeblichen Anteil am Erfolg besitzt: Image. Das Image einer Marke oder eines Unternehmens ist eine Wissenschaft für sich und muss in jedem Bereich anders getragen und definiert werden. Doch was steckt eigentlich hier einem Markenimage und warum hat es so viel Einfluss auf die Wirtschaft? Im folgenden Artikel möchten wir dieser Frage nachgehen und die Wichtigkeit von Marken und ihrem Image in den Vordergrund stellen.

Was ist ein Image?

Das Image einer Marke ist immer ein subjektiver Eindruck. Er setzt sich aus dem Ruf, dem Gesamteindruck, dem Stimmungsbild, Meinungen (öffentliche und private) und äußeren Merkmalen (Zeit, Timing etc) zusammen. Ein Markenimage ist stets dynamisch und muss ausdauernd gepflegt werden, um es zu erhalten. In der Wirtschaft werden Imagekampagnen dazu benutzt, das Image eines Unternehmens gezielt zu positionieren. Eine geschickt positionierte Marke ist ein mächtiges Instrument. Dies kann allerdings nicht nur das Markenimage betreffen, sondern auch das Image von Produktgruppen oder des Unternehmens selbst. Ein überlegt durchgesetzter Imagewechsel einer Marke bietet die Möglichkeit, ein Unternehmen vor größeren Schwierigkeiten zu bewahren. Kleidungshersteller PUMA beispielsweise beweist mit seinem Umschwung von der Mode- und Lifestylemarke zurück zum Image des Sportwarenherstellers großen Mut.

Starke Marken präsentieren ein starkes Image

Das internationale Ranking „Brand Finance Global 500“ kürte vor kurzem die wertvollsten Marken der Welt. Wertvolle Marken besitzen vor allem eine wichtige Gemeinsamkeit: ein starkes Image. Die deutschen Marken konnten sich gut platzieren. Der deutsche Platzhirsch ist in diesem Jahr der Automobilhersteller BMW, der sich auch im weltweiten Vergleich im vorderen Bereich platzieren konnte. Für das bayerische Unternehmen ein starker Gewinn, der sich auch im Image widerspiegelt. Als weltweite Vorzeigemarke im Bereich der Automobile ist es BMW nun möglich, sich deutlicher vor der Konkurrenz zu platzieren und diesen Bonus des Unternehmensimage auszuspielen. Dieses System funktioniert auch andersherum: ein funktionierendes, starkes Image ist der Leitweg zum erfolgreichen Unternehmen.

Warum ist das Markenimage so wichtig?

Wie bereits am Beispiel BMW aufgezeigt, gehen Marken-/Produkt-/Unternehmenimage und erfolgreiche, finanzstarke Platzierungen auf dem Markt Hand in Hand. Am Ende des Tages sind es die Konsumenten, die ein Produkt oder eine Dienstleistung erwerben. Diese wollen überzeugt werden. Ein starkes Image baut Vertrauen und Zuverlässigkeit auf, was wiederum die Qualität und das Wissen um das Produkt noch einmal multipliziert. Stagnation und die stete Ausrichtung auf die Vergangenheit wiederum bedeuten Schwierigkeiten, überhaupt eine Platzierung erreichen zu können. Die eigene Identität als Unternehmen ist ein zentraler Bestandteil des Images und damit direkt im Zusammenhang auch des Kunden mit dem Produkt. Eine falsche Platzierung kann sehr schnell auch zu einer heftigen Negativbewegung führen.

Entsprechend wichtig ist eine Positionierung der eigenen Marke auf die richtige Weise. Geschickt eingesetzte Marketing- und Public Relations-Maßnahmen sind der Schlüssel. Eine gelungene Imagekampagne kann das zentrale Element für den Aufbau oder das Florieren einer starken Marke sein.

Share this
arrow_upward