News & views

Da ist das Ding! FIFA 14 VBL-Finale – Bayern München auch virtuell Meister

Date Posted: 12 Mai, 2014
Bild: wildcard

Am Wochenende fand im Berliner Olympiastadion das große Finale der Virtuellen Bundesliga 2013/2014 von Electronic Arts statt. Mirza Jahic holt mit den Bayern die virtuelle Meisterschaft nach Österreich! Der 23-jährige bezwang im Endspiel seinen Kontrahenten, der mit Werder Bremen spielte, mit 2:1. Neben der Meisterschale gewann der Fußballfan eine Reise nach Brasilien und darf dort bei der WM die Begegnung zwischen Deutschland und Portugal live erleben. Über 60.000 Zuschauer verfolgten den von wildcard communications produzierten Livestream im Internet.

Bild: wildcard

Nach insgesamt 5 Stunden durfte Mirza Jahic ausgiebig über den Gewinn der Meisterschale jubeln. Kommentiert wurde das Spektakel von Kommentator-Legende Frank Buschmann. Durch die Veranstaltung führte seine Kollegin und Moderatorin Anna Kraft. An der Qualifikationsphase des Turniers, die parallel zur realen Bundesligasaison stattfand, nahmen über 250.000 FIFA-14-Fans aus dem deutschsprachigen Raum teil. 2,5 Millionen Partien wurden in der vergangenen Saison gespielt. Pro Monat konnten sich drei führende Spieler der Gesamtrangliste je Konsole für das Finale qualifizieren. Weitere Teilnehmer wurden durch clubinterne Leaderboards, Live-Events in sechs deutschen Städten sowie der Vergabe von acht Wildcard-Plätzen ermittelt. Die 80 besten Spieler schafften es in das von Electronic Arts und der Deutschen Fußballliga veranstalteten Finale.

Auch echte Profis lieferten sich in den letzten Monaten packende Partien. 18 Bundesligaprofis unterstützten die Virtuelle Bundesliga als offizielle Markenbotschafter – unter ihnen Nationalspieler Marc-André ter Stegen und Julian Draxler. Die Partien zwischen den Profis wurden auf YouTube rund 282.000 Mal angeschaut.

Bild: wildcard

Eingeführt wurde die Virtuelle Bundesliga mit FIFA 13. Nach der aufregenden und erfolgreichen Saison sind wir jetzt schon gespannt, was uns im nächsten Jahr erwartet.

Die von wildcard fernsehzimmer produzierten Videos und alle weiteren von Folgen der virtuellen Bundesliga sind im Youtube-Channel und auf der offiziellen Website der VBL von Electronic Arts DE verfügbar.

Share this
arrow_upward