News & views

Corporate Tumblr: Social-Media-Kommunikation für Unternehmen

Date Posted: 16 Oktober, 2013
Unter blau9cent.tumblr.com führen wir alle Ergebnisse einer Blogger-Kampagne gut sichtbar zusammen.
Bild: wildcard

In unserem dritten Teil der Serie Social-Media-Kommunikation für Unternehmen – abseits von Facebook und Twitter widmen wir uns der Blogging-Plattform tumblr. Im Mai 2013 kaufte Yahoo! die Plattform für geschätzte 990 Millionen Dollar. Auch die übrigen von Yahoo veröffentlichten Zahlen sind durchaus eindrucksvoll: 300 Millionen Micro-Blogger weltweit nutzen tumblr monatlich. Es soll über 130 Millionen tumblr-Blogs geben. Der Anteil deutscher User ist allerdings im Verhältnis noch gering.

Das von David Karp 2007 zusammen mit Marco Arment gegründete Micro-Blog-System wird langsam erwachsen. Zwar ist die Nutzerschaft statistisch betrachtet noch immer jung – zwischen 13 und 22 Jahren – doch auch ich habe den einen oder anderen tumblr abonniert und folge den teils spannenden teils originellen Inhalten. Und genau hier liegt auch die große Chance, tumblr in die eigene Social-Media-Kommunikation gezielt einzubinden. Die Funktionsweise erlaubt es dem Nutzer eine Fülle von Formaten bei sich einzubinden, wie etwa Texte, Gifs, Podcasts- und Videos, Zitate, Chatlogs oder Links. Man ist damit sehr variabel und kann thematische Seiten aufbauen – ohne gleich einen ganzen Unternehmensblog beatmen zu müssen. Und betrachten wir die Leserschaft von ihrem Alter her, erreicht man dort immerhin die Käuferschaft von heute und morgen. Dies verdeutlicht zwei Dinge: tumblr ist leicht zu nutzen und außerdem das ideale Tool für Unternehmen, deren Produkte sich nicht scheuen, eine junge oder junggebliebene Zielgruppe anzusprechen.

tumblr – visuell punkten!

Um mit tumblr kommunikativ erfolgreich zu sein, empfiehlt sich eine eingehende Recherche, wie dieses Micro-Blogsystem funktioniert. Vereinfacht ausgedrückt: tumblr ist ideal für alle Inhalte, die für Facebook zu kurz und für Twitter zu lang sind oder die man von anderen Seiten an einer Stelle aggregieren möchte. Zudem ist tumblr ein Blogsystem, das stark mit Videos und Bildern arbeitet. Die User verfassen nur wenige, kurze Texte. Wir haben es hier also mit einer stark (audio-)visuellen Plattform zu tun. Neben Instagram und Pinterest ist tumblr für mich DAS visuelle Blogging-Netzwerk überhaupt.

Wie diese Eigenschaft ideal genutzt wird, zeigt zum Beispiel Rover mit seinem tumblr-Auftritt. Der britische Automobil-Hersteller inszeniert seine Modelle in Alltagssituationen und präsentiert seinen Fans so ästhetische Bilder mit hohem Reblogging-Potenzial.

Neues entdecken und schnell teilen

Anders als bei Facebook, Google+ oder Twitter gibt es bei tumblr keine Kommentar-Funktion. Gefällt dem User ein Beitrag, favorisiert er ihn oder rebloggt, also teilt ihn direkt. Gute Inhalte haben also auch hier das Potenzial, viral zu werden. Gleichzeitig ist die Gefahr eines Shitstorms gleich null. Beliebte Themen sind alles „visuelle“: Food & Katzen vorne weg, aber auch Architektur & Design, Reisen & Fotografie, Mode und Beauty spielen hier eine große Rolle. Was auf Twitter seit Jahren gang und gäbe ist, setzt sich auf Facebook nur langsam durch: Hashtags. tumblr-User nutzen diese Schlagworte ganz selbstverständlich. So ist sichergestellt, dass getaggte Beiträge im Netz immer wieder gefunden werden können.

tumblr als externe Sammelstelle aller Kommunikationsaktivitäten

Werden wir praktisch. Was kann tumblr aus Unternehmenssicht leisten? tumblr eignet sich hervorragend, um beispielsweise die Ergebnisse einer Online-Kampagne in ihrer Entstehung chronologisch zu sammeln und dort auch zu bündeln. Zwar erfreuen sich Corporate Blogs wachsender Beliebtheit, aber einen öffentlich auffindbaren Ort für die Bündelung und Wiedergabe der vielen schönen Ergebnisse eines Onlineaufrufes in der Blogosphäre o.a. Durch die Zusammenführung der mit Hashtags versehenen Einzelergebnisse, entwickelt die Aktion deutlich mehr Schlagkraft. Als Agentur nutzen wir diesen Ansatz im Moment bei unserem Kunden blau Mobilfunk. Auf einem eigens von uns eingerichteten blau.tumblr bündeln wir alle Ergebnisse einer derzeit laufenden Idee mit wunderbaren Reisebloggern rund um den 9-Cent-Tarif von blau. Alle Ergebnisse zahlen per tumblr auf die Marke ein.

Von der Experimentierwiese bis zum Corporate Blog

Die Einsatzmöglichkeiten auf tumblr sind riesig. Die komplette Bandbreite verdeutlichen einige Beispiele: Der derzeit durch die Medien gehende hipstermerkel.tumblr.com verdeutlicht den spielerisch-kreativen Ansatz, den die tumblr-Community belohnt. Der tumblr-Auftritt des Streetware-Herstellers Vans beweist, dass tumblr mit HTML-Kenntnissen sogar einen Corporate Blog der anderen Art stellen kann. Die tumblr-Seite von Coca Cola vereint beide Möglichkeiten.

tumblr macht mobil

Eine weitere Stärke von tumblr ist die gute Darstellung auf mobilen Endgeräten. Die Plattform ist enorm schlank, lädt schnell und lässt sich perfekt auf mobilen Endgeräten betrachten. Das ist auch ein Grund dafür, weswegen die Nutzerschaft im Schnitt nicht nur die jüngste unter den bekanntesten sozialen Netzwerken ist, sondern dort auch mindestens so lange oder länger verweilt, wie auf Facebook.

 

Serien-Archiv

Teil 1: Corporate Foursquare: Social-Media-Kommunikation für Unternehmen

Teil 2: Corporate Google Plus: Social-Media-Kommunikation für Unternehmen

Share this
arrow_upward