News & views

Sandra Wiedemann im Interview: Kleine Familienwelt in Blogformat

Date Posted: 24 Juli, 2015

Unsere Se­rie Blog­ger und Ent­schei­der im Inter­view geht in die nächste Runde: Seit Anfang 2014 stel­len wir Blog­gern und Unter­neh­mens­spre­chern Fra­gen rund um das Thema Blog­ger Rela­ti­ons. Nach und nach erge­ben die Ant­wor­ten bei­der Sei­ten wich­tige Erkennt­nisse, wie Blog­ger und Unter­neh­men näher zusam­men­rü­cken kön­nen. Ziel unse­rer Serie ist es, einen Sta­tus Quo in Sachen Blog­ger Rela­ti­ons auch im Jahr 2015 festzuhalten.

„Blog­ger“ ist als Platz­hal­ter zu ver­ste­hen – natür­lich kön­nen Influ­en­cer ver­schie­de­ner Platt­for­men gemeint sein (Blog­ger, Vlog­ger, Ins­ta­gra­mer, Twit­te­rati, Pin­te­res­ter etc.).

Wei­ter unten fin­det Ihr auch die vor­he­ri­gen Inter­views aufgelistet.

Vor­schläge für Gast­au­to­ren neh­men wir gerne ent­ge­gen, unter welcome@wildcard-communications.de

In Teil 28 im Inter­view: Sandra Wiedemann von Kleine Familienwelt.

Viel Spaß beim Lesen.

1. Werden Sie von Unternehmen regelmäßig im Rahmen von Blogger Relations angesprochen?

Ich blogge seit Ende 2012 und war anfangs völlig unwissend, welche Möglichkeiten sich durch dieses „Hobby“ eigentlich ergeben. Wenn ich daran denke, dass ich als klassischer Produkttestblog begonnen habe und mich über ein Päckchen Cornflakes oder vielleicht sogar zwei (!) gefreut habe, einen Artikel inkl. Bilder für das Produkt bzw. das Unternehmen dafür erstellt habe – mit dauerhafter Verlinkung und ohne den Vermerk „gesponsert“, dann kommt mir das heute völlig absurd vor.

Mir wurde schnell klar, dass hier der Aufwand in keinem Verhältnis zur Vergütung steht und ich mich so aufstellen muss, dass ich (in meinem Fall) das Thema Familie abdecke, ohne zu viel von mir preisgeben zu müssen. So wurde mit der Zeit aus Meine Testfamilie das Familienmagazin Kleine Familienwelt.

Seit dieser Umstellung kommen regelmäßig Unternehmen oder Agenturen auf mich zu um mit mir zusammen zu arbeiten.

Mittlerweile habe ich eine Aufstellung von Angebots-Artikeln zu fest definierten Preisen. Trotzdem wird jeder Auftrag individuell und mit viel Herzblut umgesetzt. Hochwertige Bilder und Texte sind mir sehr wichtig.

Ich habe kein Problem damit, Kooperationen abzulehnen, die aus meiner Sicht nicht zu mir passen.

2. Welche persönlichen Erfahrungswerte gibt es im Umgang und der Zusammenarbeit mit Unternehmen?

Ganz ehrlich, bis jetzt habe ich noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Zu vielen Agenturen und Ansprechpartnern habe ich schon lange einen guten Kontakt und freue mich immer wieder über neue, interessante Aufträge oder Einladungen zu Blogger-Events!

3. Was ist der größte Fehler von Unternehmen im Umgang und Dialog mit Bloggern?

Leider bekomme ich täglich auch Emails wie diese: „Liebe Blogger… postet einen schönen Artikeln mit mindestenst 400 Wörtern und teilt diesen auf Euren… Unter allen Blogbeiträgen verlosen wir einen 10-Euro-Gutschein!“

Wow! Was soll man dazu sagen? Einmalige Chance? Nein, im Ernst, solche Mails landen bei mir sofort im Papierkorb. Ich finde das geradezu respektlos. Das Schlimmste ist aber, dass trotzdem ganz viele Blogger bei solchen Aktionen mitmachen und solange das so ist, wird sich hier auch nichts ändern.

Nicht vergessen darf man bei dieser Art von „Kooperation“, dass das Unternehmen keinen Einfluß darauf nehmen kann, wo diese Artikel mit Verlinkung letztlich erscheinen. Da gibt es teilweise Seiten im Netz, die sind technisch so schlecht gemacht, dass sie aus SEO-Sicht überhaupt keine Relevanz haben…

4. Wenn Sie Unternehmensvertreter wären: Was würden Sie tun, um die Zusammenarbeit zwischen Bloggern und Unternehmen weiter zu stärken?

Schwierige Frage. Abgesehen von einer angemessenen Vergütung auf der einen Seite und einer zuverlässigen und hochwertigen Arbeit auf Bloggerseite, fällt mir folgendes ein:

  • Persönlichen Kontakt von Zeit zu Zeit zu ermöglichen. Das kann im Rahmen von Blogger-Events sein, aber auch direkt mit der Agentur. Vielleicht mal ein Arbeitsfrühstück mit anschließendem Vortrag oder so.
  • Sehr gerne mag ich auch Newsletter für Blogger. Verlage bieten das oft an. So weiß man sofort, was es Neues gibt und kann meisten schon Rezensionsexemplare reservieren.

5. Der größte Segen der Einbindung von Blogger Relations in die Kommunikation ist meiner Meinung nach…

die Möglichkeit für das Unternehmen sich direkt und auf kurzem Weg mit der Zielgruppe auszutauschen.

6. Der größte Fluch der Einbindung von Blogger Relations in die Kommunikation ist meiner Meinung nach…

…zu jedem Zeitpunkt sowohl den Lesern als auch dem Unternehmen gefallen zu wollen… Ich bin davon überzeugt, dass uns das Alle betrifft, wenn auch nur unterbewusst!

7. Was halten Sie für die größte Errungenschaft der Blogger? Was haben Blogs in Ihren Augen erreicht?

Unternehmen sind heute fast schon gezwungen, sich der Öffentlichkeit zu stellen. Sei es aufgrund der Social Media-Kanäle oder eben aufgrund von Bloggern. Durch Blogger werden Marken greifbarer. Man identifiziert sich oft schon vor dem Kauf mit einem Unternehmen. Kundenbindung schon vor dem Kauf? Genial – oder?

Die größte Errungenschaft für Blogger ist, dass man es mit viel Disziplin und Engagement wirklich schaffen kann davon zu leben. Praktisch ein neues Berufsbild – vielleicht bilde ich ja in Zukunft einfach mal Blogger aus 😉

Ich habe mich zum Beispiel gerade selbständig gemacht. Meine Agentur heißt Kind5 – Kommunikation und Internet.

8. Wo sehen Sie die Blogosphäre in Bezug auf Reichweite und Einfluss in 1-3 Jahren in Deutschland?

Ich könnte mir vorstellen, dass langfristig nur die hochwertigen Blogs „überleben“. Weiter denke ich, dass die Richtung der Blogs sich immer mehr in Richtung Privates Online-Magazin entwickeln wird. Grundsätzlich denke ich, dass die Blogosphäre noch Wachstumspotential hat, vor allem im Bereich der kommenden „Bestagers“.

9. Was möchten Sie Unternehmensvertretern gerne mit auf den Weg geben?

Eigentlich das, was ich von allen Menschen erwarte:

Ein faires und offenes Miteinander, sowie eine Kommunikation auf Augenhöhe!

Share this
arrow_upward