News & views

Alles im Blick: Infografiken

Date Posted: 27 Februar, 2015

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – munkelt man. Es stimmt. Die Infografik – auch eine Art Bild – soll sogar jegliches Wort überflüssig machen. Damit kann sie wertvolle Zeit in jedem Unternehmen sparen. Die ideale Infografik steht und spricht für sich alleine. Um eine solche Infografik tatsächlich entwerfen zu können, ist viel Know-how gefragt – damit meinen wir nicht unbedingt das eines Grafikers.

Aber von Anfang an: Wissen oder Informationen zu haben, ist wertvoll. Viel wertvoller ist es aber beides auch übermitteln zu können – im Idealfall so, dass alles leicht verständlich und schnell klar ist. Gerade komplexe Thematiken oder Kommunikationskonzepte, die über eine lange Zeit gehen, sollten schnell verarbeitet und verstanden oder zusammengefasst werden können. Das Ziel einer Infografik ist es, alle wichtigen Informationen auf einen ersten Blick zu visualisieren. Dabei gilt es allerdings einige Dinge zu beachten.

Die Grundlage jeder guten Infografik sind qualitative Inhalte: belegbare Daten, wissenschaftliche Forschungen oder fundierte Untersuchungen. Banalitäten lassen sich nicht in Inforgrafiken verarbeiten. Sind die Inhalte sicher gestellt, dreht es sich darum, den besten Infografik-Typen zu finden. Sei es ein Zeitstrahl, ein Flussdiagramm, eine Gegenüberstellung oder eine Schnittzeichnung. Das ist deshalb so wichtig, weil Infografiken selbsterklärend sein sollen: Wer sie sieht, erkennt worum es geht, ohne dass es einer Erklärung bedarf. Geht es um die Aufmachung der Grafik, sind geübte Grafiker natürlich von Vorteil, mithilfe verschiedener Tools können sich aber auch Photoshop-Laien hochwertige Infografiken zaubern. Die Infografik kann dabei viel mehr sein als eine bloße Grafik. Gerade in der Kommunikationsbranche, in der Storytelling ein wichtiger Teil vieler Konzepte ist, kann die Infografik selbst eine Geschichte erzählen – sofern sie abwechslungsreich und professionell visualisiert ist.

Zudem gilt es die Einsatzgebiete zu beachten. Die Ansprüche für Online und Print sind höchst unterschiedlich. Für Online-Publikationen benötigtet man variable Größen. Gerne auch animiert und farbenfroh. Die Kollegen im Print können weniger variieren: Sie haben nur begrenzten Platz, meist muss ein Text als Flügelmann dabei sein.

Die gleitende Infografik

Lunchbox
© wildcard communications

In der Regel ist die Infografik begleitend. Hier veranschaulicht sie Textinhalte. An dieser Stelle ist die Infografik aber nur sinnvoll, wenn der Text den Leser ansonsten verwirrt. Alles andere wäre redundant. Die Königsdisziplin ist die alleinstehende Infografik: Je einfacher sie komplexe Dinge erklären kann, desto größer gilt die Anerkennung dem Ersteller.

Doch wie eingangs erwähnt, können auch banal erscheinende Aktionen durch Infografiken aufgewertet werden. Als unser Kunde blau Mobilfunk 2013 Hauptsponsor der RTL-Sendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ war, erstellten wir eine unterhaltende Infografik zur Sendung. Für die schnelllebige Sendung kamen bei der Strategiefindung hauptsächlich Online-Medien in Betracht. Es wurde nach Möglichkeiten gesucht, redaktionelle Beiträge um den Faktor „blau.de“ zu ergänzen. Zunächst wurde mit der Erstellung einer humorigen Infografik begonnen. Die Medienberichterstattung der letzten Jahre ließ vermuten, dass das Thema „Kakerlakenessen“ wieder in aller Munde sein wird. Die „Dschungel-Lunchbox“ mit den Nährwerten und Geschmäckern der Krabbeltiere war hier die sinnvollste Lösung. Daher wurde sie auch umgesetzt.

Nachdem die Sendung anlief, wurde die Medienberichterstattung rund um „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ systematisch nach Beiträgen für die Infografik durchforstet. Mit erfolgreichen Einbettungen auf den Startseiten von gmx.de, web.de und 1und1.de wurde die Dschungel-Lunchbox von den rund 41 Millionen Besuchern der Portale gesehen.

Übrigens: Weitere von wildcard erstellte Infografiken sind auf Pinterest zu finden.

Da wir aber auch beweisen wollen, dass eine Infografik auch wortwörtlich alleine für sich sprechen kann, empfehlen wir unseren heutigen Communicartoon.

Share this
arrow_upward