News & views

Influencer Marketing – clevere Strategie statt Selfie-Exzesse

Date Posted: 6 Juli, 2018
Influencer Marketing – clevere Strategie statt Selfie-Exzesse

 

Vergessen Sie all die Bifi- und Coral-Fails. Influencer können deutlich mehr als das hyperaktive Selfie-Frettchen spielen. Wir zeigen Ihnen zwei erprobte Strategien, wie Sie durch den Einsatz von Influencern etwa ein Corporate-Thema spielen können oder unterhaltsam Luxus-Fahrzeuge effektiv in Szene setzen.

Die Cliffhanger-Strategie

 

Aufgabenstellung

Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Unternehmen mit vielen einzelnen Produkten. Es wäre ein Leichtes, einem Influencer die Produkte zu geben, damit dieser sie bewirbt. Ihre Aufgabenstellung ist aber eine andere: Sie sollen neuen Zielgruppen die große Vision Ihres Unternehmens verständlich machen. Und zwar nicht irgendwo, sondern auf Ihren eigenen Corporate-Kanälen.

Strategie

Nutzen Sie die Cliffhanger-Strategie. Statt selbst Content für Ihre eignen Plattformen zu produzieren, lassen Sie dies einen Influencer tun. Allerdings nicht als offensichtlich fest an Ihre Unternehmen gebundenen Inhouse-Redakteur, sondern als eine Art unabhängigen Reporter. Laden Sie den Influencer ein: in Ihren Betrieb, auf eine Messe oder einen Ihrer Events. Lassen Sie den Influencer  in seinem Stil auf seinen eigenen Kanälen berichten – allerdings nicht alles. In jedem seiner Beiträge lassen Sie einen Cliffhanger einbauen. Das bedeutet, die Berichterstattung des Influencers endet an einem spannenden Punkt, deutlich vor dem dramaturgischen Ende des Beitrags. Der Influencer weist an diesem Punkt darauf hin, dass es den Rest des Beitrags auf den Kanälen Ihres eigenen Unternehmens zu erleben gibt.

Resultate

Diese Art der Berichterstattung wirkt so deutlich glaubwürdiger, als wenn Sie den Content selbst produzieren. Zudem weiß ein Influencer ganz genau, wie er seine Community am besten erreicht. Wenn Sie im Vorfeld den für Ihre Marke passenden Influencer gewählt haben (mehr Infos zu unserer Scorecard), erreichen Sie so das Zielpublikum am effektivsten. Erfahrungsgemäß werden zwischen 10 und 20 Prozent der Menschen, die sich den Influencer-Beitrag angeschaut haben, auf Ihre eigenen Corporate-Kanäle wechseln, um den Beitrag zu Ende zu schauen.

 

Die Infotainment-Strategie

 

Aufgabenstellung

Sie bekommen die Aufgabe, eine Influencer-Strategie für ein – zum Beispiel Luxus-Produkt – entwerfen, von dem Sie eigentlich genau wissen, dass es sich Zielgruppen, die gemeinhin Influencern folgen, nicht leisten können. Allerdings eignen sich Influencer hervorragend, um jüngere Zielgruppen an Marken zu binden.

Strategie

Nutzen Sie die Infotainment-Strategie. Gehen wir davon aus, es handelt sich bei Ihrem Produkt um ein Luxus-Fahrzeug. Nahezu niemand wird zum Autohaus laufen und sechsstellige Beträge ausgeben, nur weil er einen Influencer-Beitrag zum Fahrzeug gesehen hat. Allerdings: Wenn der Influencer die Vorteile des Fahrzeugs und damit auch das Image des Herstellers transportieren kann, trägt diese Kampagne wesentlich zur Markenbindung jüngerer Zielgruppen bei, die in der Folge bei der Auswahl etwa ihres ersten Fahrzeuges mit größerer Wahrscheinlichkeit ein Vehikel aus Ihrem Stall wählen wird.

In diesem Fall wählen wir als passenden Influencer einen stilvollen Lifestyle-Blogger, der im erwähnten Fahrzeug glaubhaft wirkt und lassen ihn das Fahrzeug in Form eines Roadtrips testen. Der Trip hat mehrere attraktive Stationen, beispielsweise glamouröse Städte und historische Plätze. An jeder Station berichtet der Blogger von seinen Erlebnissen und Eindrücken vor Ort, setzt das Auto (eventuell mit Hilfe eines mitreisenden Profi-Fotografen) effektvoll ins Bild, trifft interessante Menschen, berichtet über sie und ihre Geschichten. Dabei stellt er immer wieder eine Verbindung zu einer der zu kommunizierenden Eigenschaften oder einem Features des Autos her. Ist es etwa in Rom glühend heiß, zieht er sich in das klimatisierte Innere des Wagens zurück und sinkt erleichtert in die belüfteten Ledersitze. Ist er auf den Landstraßen der Provence orientierungslos, hilft ihm das hervorragende Navi und überkommt ihn die Sehnsucht nach der oder dem Liebsten in der Taiga, wird das Auto per Bluetooth und Internetanschluss ganz einfach zur Hightech-Kommunikationszentrale in Bild und Ton. So ist der Influencer in der Lage, die Qualitäten und Features des Fahrzeugs zwar emotional, aber ganz natürlich und unaufdringlich an seine Zielgruppe zu übermitteln.

Resultate

Das Resultat ist eine authentische Storytelling-Kampagne, die mit hohen Reichweiten neue Zielgruppen ansprechen, informieren, emotional positiv für sich einnehmen und gleichzeitig unterhalten kann. Während solcher Roadtrips produzieren sowohl der Influencer als auch begleitende Personen (Fotografen, Videografen) viel Content, der wiederum hervorragend auf den Owned Channels Ihres Unternehmens eingesetzt werden kann.

Share this
arrow_upward